Macht mit beim touchpoints Adventskalender

Unser Facebook Adventskalender

Wir möchten in diesem Jahr unseren Kunden, Partnern und Freunden von touchpoints die Vorweihnachtszeit versüssen und haben einen Facebook Adventskalender erstellt. Wir hoffen ihr habt Freude daran. Wir freuen uns über Anregungen, Ideen und Feedback fürs nächste Jahr 😉

Teilnahmebedingungen: Mit der Teilnahme am touchpoints Adventskalender bei Facebook stimmen Sie folgenden Bedingungen zu:
Teilnahmeberechtigt ist, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden von touchpoints beschränkt. An allen Tagen innerhalb des Zeitraums vom 1. bis 24. Dezember 2014 kann teilgenommen werden. Jeder Teilnahmeberechtigte darf nur einmal pro Gewinnspieltag teilnehmen.Teilnahmeschluss bei Verlosungen ist um 23.59 Uhr des jeweiligen Gewinnspieltages. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Die Gewinner werden nach Auslosung von touchpoints bei Facebook kontaktiert. Die Auslosung erfolgt in der Schweiz jeweils am auf den Gewinnspieltag folgenden Werktag. Die Entscheidung ist bindend. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Etwaige mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. touchpoints übernimmt keine Haftung für die Einlösung der Gewinne der preisstiftende Partnerunternehmen. Die im Zusammenhang mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel vom Teilnehmer eingegebenen Daten werden gespeichert. touchpoints wird die gespeicherten Daten nur zu eigenen Produktinformations- und Werbezwecken verwenden und nicht an preisstiftende Partnerunternehmen übermitteln.

Facebook macht das Rennen

Social-Media-Umfrage-1211

Zunächst möchten wir uns bedanken für die Teilnahme an unserer kleinen und natürlich nicht repräsentativen Social Media Umfrage. Wir wollten uns einfach mal ein Bild machen, wie es diejenigen sehen, die sich täglich mit Multichannel Marketing und der Frage nach dem richtigen Kanal befassen. Wir möchten nicht sagen, dass Facebook für jede Marke oder jedes Produkt immer und automatisch die richtige Lösung ist. Customer touchpoints mit den Kunden gibt es ja letztlich viele und nicht alle Kanäle sind für alle Unternehmen gleichermassen sinnvoll. Dennoch das Ergebnis finden wir interessant. Trotz aller Behauptungen in Foren und Blogs, Facebook habe mit sinkenden Reichweiten zu kämpfen, die jüngeren Zielgruppen wandern ab etc., scheint es bislang keine wirkliche Alternative für Marketeers zu geben.

Die Konsequenz aus unserem Umfrageergebnis wäre zu fragen, welche Plattform aus eurer Sicht das grösste Potential aufweist, Facebook den Thron streitig zu machen. Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Wie Marketeers mit Social Media umgehen…

Social Media im Griff?

Wie Marketeers mit Social Media umgehen, lässt einige Fragen offen. Vertrauen sie zu wenig auf externe Unterstützung oder möchte niemand zugeben doch nicht alle Kanäle im Griff haben?

Wir sind täglich mehr als 3000 Werbebotschaften ausgesetzt…

Folgendes Foto habe wir heute auf einem Webinar bei Marketo zu Gesicht bekommen und es hat direkt ein Schmunzeln ausgelöst. Die Frage, die sich uns allen stellt ist, was von diesem Bild bleibt in unserenpfen und wann werden wir eines der Angebote zukünftig nutzen?
Wir können das nicht genau quantifizieren, aber es zeigt, dass Werbung nicht immer zum richtigen Zeitpunkt geschaltet wird und uns damit leider nicht erreicht. Werbung soll Vertrauen schaffen für die Marke, soll den Wunsch wecken gerade dieses Produkte/diese Dienstleistung brauche ich, soll uns zum Kaufen anregen. Nur was hier gezeigt wird ist der Alptraum, wenn alle Marketeers in die Register greifen und meinen, man müsste immer noch lauter und bunter werben. Über kurz oder lang wird eine solche Strassenwerbung verboten, als verkehrsgefährdend wie in Europa fast schon üblich. Das Marketeers dann auf andere Kanäle zugreifen und hier vor allem auf das Mobilephone des Konsumenten, ist verständlich, aber zu kurz gedacht. Die Zukunft liegt wohl eher in einer Strategie aus Push and Pull. Versuchen herauszufinden, was der Konsument möchte und dann dementsprechend Angebote machen. “Listening and Marketing” ist die zukünftige Vorgehensweise für eine nachhaltige Kundenbegeisterung und damit Kundenbindung. Nicht vergessen, der Kunde sucht sich heutzutage immer mehr die Lieferanten seiner Wahl…ML

(Deutsch) Business Sunrise /Sunrise Rewards -> Mogelpackung oder reale Kundenbelohnung

Sunrise sendet Signale für ein neues Reward Programm, um die Kundentreue zu belohnen

Leider ersieht man weder im Email, noch auf der Website, was ich denn als Kunde erhalte, wenn ich länger als 1 Jahr dort Kunde bin. Was ich sehe ist, dass ich mit mehreren Verträgen nur einmal profitieren kann und das auch erst aus den AGB’s.

Dann soll ich direkt meinen Treuevorteil aktivieren, wo ich doch schon so lange Kunde bin. Der Link bringt mich zum Sunrise Login. Dieses Login ist auch schon immer die Hürde, den ich muss mich für jede Dititale Rechnung einlooggen. Andere Provider senden mir ein PDF zu.

Wer mehr wissen will findet News unter sunrise.ch/business/danke

Für mich im ersten Schritt mal wieder eine Mogelpackung. ML

Immer mehr Private und Internetsurfer in Firmen nutzen das Google-Analytics Opt Out-ADD ON Tool in ihrem Browser

bild-12.jpgGoogle selbst bietet im Chrome Shop den Nutzern ein ADD-ON Tool an, das die Weitergabe der Surfdaten an Google Analytics verhindert und damit den Dienst Google Analytics JavaScript Tracking Code (ga.js) im Chrome Browser deaktiviert. Das gibt es nicht nur für den Chrome Browser, sondern auch für Firefox und Microsoft Explorer. Die Website für alle Browser wäre https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Wer es probieren möchte, generiert zukünftig etwas weniger Datenstrom übers Internet. Für Google Analytics Kunden, die ihre Website monitoren, gibt es aber immer noch Umgehungen auf die wir zur gegebenen Zeit hinweisen werden. ML

Newsletter von Teradata/ eCircle

Hoffe, wir alle können aus einem solchen Beispiel lernen es in der Zukunft besser zu machen für den Leser…ML

Schon interessant, wie wenig die Marketeers heute Wert legen auf Form und Inhalt, am Beispiel Teradata/eCircle

Bild