Talking with Bots

Talking with Bots

Wie oft werden Messenger Dienste genutzt? Die Mehrheit der Nutzer weltweit geben an: mehrmals am Tag.  Die Art der Kommunikation hat sich verändert, die Menschen verlassen sich immer mehr auf die mobilen Endgeräte. Die nächste daraus resultierende logische Entwicklung war unabsehbar: der Einsatz von Chatbots, mit oder ohne machine learning.
Ein Trend punkto Anwendung von Chatbots hat sich bereits im 2016 abgezeichnet. Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis dieser Hype aus Übersee sich langsam auch auf Europa übergreift.

Denn am Ende geht es jedem Unternehmen darum, den Absatz und die Nachfrage von Produkten und Dienstleistungen zu steigern. Gleichzeitig möchte man alle Bestrebung in Bezug auf den Kunden erfüllen oder gar zu übertreffen.
Die Nutzer wollen ort- und zeitunabhängig auf Produkte oder Dienstleistungen von Unternehmen zugreifen können. Der Kunde bestimmt somit, wann und wo er diese Leistungen in Anspruch nehmen möchte. Sei es um vier Uhr morgens im Bett oder am anderen Ende der Welt. Die Zeiten, an denen sie sich an Händler und deren Öffnungszeiten richten musste, sind somit vorbei. Diese Veränderung im Konsumverhalten, stellt sicherlich viele Unternehmer vor neuen personellen Herausforderungen, damit Anforderungen von den Kunden erfüllt werden. Unbefriedigte Erwartungen bekommen Brands/Unternehmen im digitalen Zeitalter “in real time” zu spüren: ungenügende Bewertungen, wenig schmeichelnde Rezensionen und letztendlich der Absprung zur Konkurrenz.

In diesem dynamischen Umfeld, mit dem schmalen Grat zwischen Konsum und Kaufentscheid, ist es somit nicht verwunderlich, dass auf der B2B Seite, die Nachfrage an Chatbots steigt. Er dient als gute Ergänzung, da er im Gegensatz zu einer Hotline (welche fixe Zeiten hat), 24/7 erreichbar ist. Hinzu kommt, dass sie vielseitig in der Geschäftstätigkeit einsetzen lassen.
Vom finanziellen Aspekt her betrachtet, lässt sich der Einsatz von Bots (sofern er korrekt aufgesetzt, programmiert und einwandfrei funktioniert) rechnen für ein Unternehmen. Die Senkung der Support-Kosten, der Service kann zeitlich (24/7) ausgedehnt werden, Warteschleifen für Kunden werden somit übersprungen.