Dachmarke

Eine Dachmarke (Sortimentsmarke) ist die Marke, in deren Namen andere Marken geführt werden. Sie entsteht meist aus einer Einzelmarke für eine Gruppe von Produkten und bildet für diese ein Markendach. auch Eine einzelne Marke, die einer sog. Markenfamilie übergeordnet ist, da sie sich durch einen besonders hohen Wiedererkennungswert und eine grosse Akzeptanz bei der Zielgruppe auszeichnet. Dadurch profitieren die anderen Marken von der Reputation der Dachmarke.

Data Mart

Im Gegensatz zu einem Data Warehouse ist der Data Mart keine unternehmensweite Datenbasis. Die Datenbasis beschränkt sich auf Unternehmensteile, z.B. auf Abteilungen, Bereiche, Produktsparten. Data Marts sind eine gute Möglichkeit, BI Lösungen (Business Intelligence) anhand einer ausgewählten Datenbasis in kurzer Zeit zu implementieren. auch Datenbestandteil innerhalb eines Data-Warehouse (siehe Data-Warehouse) oder die Kopie eines Teilbereiches, die nur für einen einzelnen Bereich eines Unternehmens geschaffen wird. Der Data Mart wird in regelmässigen Abständen ins Data-Warehouse kopiert.

Data Mining

Data Mining ist eine Kombination verschiedener multivarianter statistischer Verfahren einschließlich neuronaler Netze, die den Marketing-Experten helfen, Trends schon früh zu erkennen, zum Beispiel Abwanderungstendenzen in einer bestimmten Kundengruppe. Eine charakteristische Aufgabenstellung für das Data-Mining schlägt sich nieder in der Frage: “Wieso kaufen unsere Kunden in Frankfurt jetzt 30 Prozent weniger als im letzten Jahr?”. Data-Mining ist ein komplexer Prozeß, bei dem zunächst aus einer Vielzahl von Daten die Variablen definiert werden müssen, die für die simultane Auswertung in Frage kommen. Will man beispielsweise das Merkmal Kaufwahrscheinlichkeit für einen ausgewählten Personenkreis bestimmen, zählen zu den möglichen Variablenneben vielen anderen – das Alter des Kunden, Familienstand, Wohngegend und Einkommen. Entscheidend für das Resultat einer Anfrage ist die Wahl des geeigneten statistischen Modells, das zur Datenauswertung herangezogen wird. auch Kombination verschiedener multivarianter statistischer Verfahren einschließlich neuronaler Netze, die Marketing-Fachleuten helfen, Trends schon früh erkennen zu können. Data-Mining ist ein komplexer Prozess, bei dem zunächst aus einer Vielzahl von Daten die Variablen definiert werden müssen, die für die simultane Auswertung in Frage kommen. Entscheidend für das Resultat einer Anfrage ist die Wahl des geeigneten statistischen Modells, das zur Datenauswertung herangezogen wird. Eine charakteristische Aufgabenstellung für das Data-Mining schlägt sich nieder in der Frage: “Wieso kaufen unsere Kunden in Frankfurt jetzt 30 Prozent weniger als im letzten Jahr?”.

Data Scrubbing

Der Prozess der Verbesserung der Datenqualität mit Hilfe von Software-Tools. Data Scrubbing kann in operationalen Datenbanken (operational Datastore) oder während des Füllens des Data Warehouse erfolgen. auch Verfahren zum Entfernen und Korrigieren von Datenfehlern in Datenbanken oder anderen Informationssystemen, um die Datenqualität zu verbessern. Data Scrubbing kann in operationalen Datenbanken (operational Datastore) oder während des Füllens des Data Warehouse erfolgen.

Data Transformation Service

Der Prozess der Datenmodifizierung während des Füllens des Data Warehouse oder der Data Migration. Eine Transformation findet beispielsweise statt, um die Datenstruktur zu ändern, zu verbessern, Daten zu aggregieren (z.B. Summenbildung) oder Daten von verschiedenen Plattformen anzupassen. auch Werkzeug zum Importieren, Exportieren, Konvertieren und Verändern von Daten, das für den Einsatz im Data Warehouse entwickelt wurde, um Daten aus unterschiedlichen Quellen automatisch zusammenführen und aufbereiten zu können.

Database Marketing

Database Marketing stellt die differenzierte Marktbearbeitung auf Basis von Marktforschungsdaten dar. Vorgehen, durch Analyse und Aufbereitung der Informationen in einer bestehenden Kundendatenbank, in Echtzeit für jeden Kunden ein individuelles Informations- und Leistungsangebot bereitstellen zu können. auch Differenzierte Marktbearbeitung auf Basis von Informationen aus Datenbanken. Dabei werden durch Analyse und Aufbereitung von Informationen einer bestehenden Kundendatenbank, für jeden Kunden individuelle Informations- und Leistungsangebote bereitgestellt.

Datawarehouse einer Firma

Sammlung aller relevanten Daten im sog. “Daten Warenhaus” oder in einem Daten Container, damit diese dann per Data Mining oder mit anderen Analysemethoden und -tools (z. B. OLAP) analysiert, aufbereitet und ausgewertet werdennnen.Von W.H. Inmon entwickeltes Konzept für die themenorientierte, integrierte, zeitbezogene und dauerhafte Sammlung von Informationen zur Entscheidungsunterstützung des Managements. auch Ein DWH ist eine von den operationalen DV-Systemen isolierte Datenhaltung, die als unternehmensweite Datenbasis für alle Geschäftsbereiche dient, um die Entscheidungsfindung im Unternehmen zu unterstützen. Dabei werden alle relevanten Daten im sog. “Daten-Warenhaus” oder in einem Datencontainer gespeichert. Per Data Mining oder einer anderen Analysemethode können diese analysiert, aufbereitet und ausgewertet werden. Diese Datenspeicherung ist langfristig angelegt und kann grundsätzlich auf zwei Ausprägungsarten erfolgen: relational und/oder multidimensional.