Information Technology

Synonym zu EDV, Elektronische Datenverarbeitung, zu sehen, wobei IT der neuere Begriff ist und mit dem “Information” im Vergleich zu “Daten” im Namen eine höhere Leistungsfähigkeit und einen größeren Nutzen für sich in Anspruch nimmt. auch Oberbegriff für die Informations- und Datenverarbeitung sowie für die dafür benötigte Hard- und Software. IT umfasst alle Methoden, Konzepte und Techniken der Verarbeitung, Speicherung, Übertragung und Zugänglichmachung von Informationen und Daten. Synonym zu Elektronische Datenverarbeitung (EDV), wobei EDV eher veraltet ist.

Interactive Selling Systeme

Programme, die speziell für den Einsatz im Verkaufsgespräch gedacht sind, vom elektronischen Katalog bis zum Konfigurationssystem. Moderne ISS-Systeme können auch ohne Verkäufer über das Internet vom Kunden selbst bedient werden (Unassisted Selling). auch Programme für den Einsatz im Verkaufsgespräch. Sie enthalten Elemente vom elektronischen Katalog bis zum Konfigurationssystem. Moderne ISS-Systeme können auch ohne Verkäufer über das Internet vom Kunden selbst bedient werden (Unassisted Selling).

Interaktives Marketing

Neben den klassischen Medien gewinnt seit Ende der achtziger Jahre ein neues Medium an Bedeutung für das Marketing: Multimedia. Multimedia bezeichnet heute eine Kombination unterschiedlicher computergestützter Kommunikationssysteme (PC, TV, CD usw.). Während bei den klassischen Massenmedien die Informationsrichtung nur vom Sender zum Empfänger ging, erlaubt die multimediale Kommunikation den interaktiven Dialog der Systeme. Der Kunde kann nun seinen Informationsbedarf selber zielgerichtet und individuell befriedigen sowie die Möglichkeit zur direkten Reaktion nutzen. Damit kehrt sich der Prozeß der Massenkommunikation um – die Initiative geht nicht mehr vom Sender, sondern vom Nachfrager aus. Die Aufgabe für das Marketing besteht in der Ausgestaltung dieser interaktiven Kommunikation, die von der reinen Informationsnachfrage (beziehungsweise -angebot) über passive und interaktive Beratung bis zum Kauf von Produkten und Dienstleistungen reichen kann. auch Teil des Dialogmarketings und Bezeichnung für sämtliche Marketingaktivitäten, die die Partizipation des Konsumenten als Ziel haben. Dabei nutzt man den Dialog mit Kunden und weiteren Anspruchsgruppen. Diese sollen auf die Werbemassnahmen reagieren und aktiv werden, indem sie beispielsweise Informationen anfordern, sich an einem Preisausschreiben beteiligen oder eine Bestellung aufgeben. Die Aufgabe für das Marketing besteht in der Ausgestaltung dieser interaktiven Kommunikation, die von der reinen Informationsnachfrage (beziehungsweise -angebot) über passive und interaktive Beratung bis zum Kauf von Produkten und Dienstleistungen reichen kann.

Interaktivität

Das Schlüsselwort für Multimedia. Interaktiv nennt man Programme und Angebote in Offline- und Online-Medien, die in der Lage sind, mit dem Anwender zu kommunizieren. D. h., der Nutzer steuert sich mit Hilfe einer Benutzerführung durch ein Programm, das auf seine Eingabe mit weiterführenden Informationen reagiert. auch Wechselbeziehung zwischen zwei oder mehreren beliebigen Grössen, bei der implizit Informationen ausgetauscht werden. Interaktiv nennt man Programme und Angebote in Offline- und Online-Medien, die in der Lage sind, mit dem Anwender zu kommunizieren. D. h., der Nutzer steuert sich mit Hilfe einer Benutzerführung durch ein Programm, das auf seine Eingabe mit weiterführenden Informationen reagiert.

Interessent

Bezeichnet eine Person oder Firma, die prinzipielles Interesse bekundet hat. Die Generierung erfolgt in der Regel über Tele Marketing, Akquise oder ergibt sich durch vergütete / unvergütete Weitergabe von Hinweisen unter Partnern. auch Bezeichnet eine Person oder Unternehmung, die prinzipielles Interesse an einem Produkt oder einer Dienstleistung bekundet hat. Die Generierung erfolgt in der Regel über Tele Marketing, Akquise oder ergibt sich durch vergütete / unvergütete Weitergabe von Hinweisen unter Partnern. Jeder Lead beschreibt und speichert das Interessenpotential und weitere Daten zu dem erkannten potentiellen Käufern.