Zielgruppen Bannerschaltung

Das Targeting ist das auf bestimmte Zielgruppen abgestimmte, Schalten / Einblenden von Werbebannern auf Webseiten. Es wird also, bezogen auf Inhalte, Produktnamen, Bereiche einer Website, Herkunft des Besuchers oder bezogen auf bestimmte Schlagworte (Keywords), versucht möglichst individuell den für einen Besucher einer Webseite vermeintlich attraktivsten Banner einzublenden, um idealerweise einen Klick auf diesen Banner zu erreichen. auch Das auf bestimmte Personengruppen abgestimmte, Einblenden von Werbeflächen auf Websites. Bezogen auf Inhalte, Produke, Bereiche einer Website, Herkunft des Besuchers oder bezogen auf bestimmte Schlagworte wird versucht, möglichst für jeden Besucher die ideale Werbung aufschalten zu können. Damit soll erreicht werden, dass es möglichst viele Klicks auf die Werbeflächen einer Werbsite gibt.

Zugriffsberechtigungen

Allen angelegten Benutzernnnen individuelle Rechte erteilt werden. Damit bestimmen Sie, welcher User, welche Informationen erhält. Eine Vergabe der Rechte auf Gruppenebene ist ebenfalls möglich und teilt damit einer gesamten Gruppe Berechtigungen zu. auch Allen angelegten Benutzernnnen individuelle Zugriffsrechte auf Applikations- und Funktionalitätsebene, auf bestimmte Dateien, Verzeichnisse zugewiesen sowie Lese- und Schreibrechte zugeteilt werden. Eine Vergabe der Rechte auf Gruppenebene ist ebenfalls möglich und teilt damit einer gesamten Gruppe Zugriffsberechtigungen zu.

Zyklisches oder antizyklisches Angebotsverhalten

Zyklisches Angebotverhalten kann den Vorteil haben, dass der Markt auf ein Thema sensibilisiert und für entsprechende Angebote offen ist (Wintersportferien-Angebot im Spätherbst). Dem steht der Nachteil eines grossen Konkurrenzdrucks gegenüber. Bei antizyklischem Verhalten profitiert man von der Werbeabstinenz der Konkurrenz, d.h. von einer entsprechend höheren Profilierungschance und vom Überraschungseffekt bei den Zielpersonen (Wintersportferien-Angebot im Frühling). auch